Tattoo Trends auf Instagram

Von  | 

Tattoo Trends gab es schon viele: Ob Tribal an der Wade, ein Foto von Bello am Oberarm oder die Maori-Schildkröte an der Schulter. Tattoos sind beliebt, ein echter Hingucker und mittlerweile schon ein richtiges Styling-Accessoire. Doch das Motiv will gut gewählt sein; denn die Tätowierung sollte individuell sein, zum Menschen passen und auch dessen Werte, Erfahrungen, Einstellung und die Lebensweise wiederspiegeln.

Die Geschichte von Tätowierungen hat schon langer Zeit begonnen. Schon die alte Ägypter oder auch der Gletschermann Ötzi[1] trugen Motive, die in die Haut geritzt und mittels einer Art Kohlepulver „fixiert“ wurden. Damals höchstwahrscheinlich aus medizinischen oder kulturellen Gründen.

Tattoos unterliegen, genau wie die Mode, gewissen Trends. Doch nicht nur die Motive, sondern auch die Stechtechniken entwickeln sich ständig weiter und passen sich den dem aktuell herrschendem Zeitgeist an.

Kreative Köpfe mit Talent haben die Möglichkeit, das zukünftige Tattoo selbst zu entwerfen bzw. zu zeichnen und vom Tätowierer des Vertrauens stechen zu lassen.

Inspirierend: Tattoo Trends auf Instagram

Um sich zu inspirieren und sich über aktuelle Trends zu informieren stehen heutzutage mehr Kanäle denn je zur Verfügung. Wir stellen nachfolgend 5 beliebte Tattoo Trends auf Instagram vor.

Wir wünschen viel Spaß beim Durchstöbern der aktuellsten Tattoo Trends!

 „Geometrische Tattoos“ im Trend

Als „Geometrische Tattoos“ werden Kombinationen aus Geraden, Kreisen oder Dreiecken bezeichnet. Die meist relativ einfach gehaltenen Motive bezaubern entweder als „Alleinsteher“ oder auch in Kombination mit anderen Motiven.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von JAC (@andreschuku13) am

„Watercolor“ Tattoos im Trend

Die „Watercolor Tattoos“ beeindrucken durch ihre bunte Farben. Diese Tattooart erinnert sehr an Aquarelle bzw. Zeichnungen mit Wassermalfarben.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von ⠀⠀➖➖➖➖➖➖➖➖➖➖➖➖➖➖➖➖ (@tattoosocial) am

 „Blackout Tattoos“ im Trend

Definitiv Geschmackssache sind die sogenannten „Blackout Tattoos“, die aus durchgehend und großflächig tätowierten schwarze Arealen bestehen. Einzelne Elemente/Muster bleiben (teilweise) frei und stechen dadurch besonders heraus. Durch eine Kombination mit anderen Mustern kann diese Tattoo etwas „aufgelockert“ werden. Hate it or love it!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Holly Broome (@holly_inked) am

„White Ink Tattoos“ im Trend

White Ink Tattoos sind Tätowierungen aus sehr feinen Linien und Mustern. Wie schon der Name verrät, wird mit weißer Tinte gearbeitet. Für alle, die noch keine großen Erfahrungen mit Tätowierungen haben oder sich bezüglich dem Muster unsicher sind, ist dieser Trend optimal.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Mauvais Garçons Tattoo Shop (@mauvaisgarconstattooshop) am

Trend Tattoos mit Schriftzügen

Statement, Gedicht, Songtext, das Geburtsdatum des Kindes, die chemische Lieblingsformel … die Möglichkeiten sind schier unendlich. Schriftzug-Tattoos sind sozusagen ein Dauerbrenner und sehen, gerade bei der Verwendung von feinen Linien, sehr elegant aus.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Ivan Lakatos (@lakatos.tattooer) am

[1] Quelle: Wikipedia, Tätowierung, Stand: 30.11.2018

Im diesem Blog ist der Name Programm, denn hier dreht sich alles um das Leben im Haus und in der eigenen Wohnung.

Datenschutzinfo